Close

Ein bahnbrechendes Material

Beim dem in Payson in Utah ansässigen Unternehmen Utah Trikes, einem Hersteller von Trikes, Quads und personalisierten Rollstühlen, dreht sich alles um die kundenspezifische Anpassung. President und CEO Ashley Guy erklärte von Anfang an, dass bei dem Unternehmen die Personalisierung im Mittelpunkt steht. „Am Anfang bauten wir unsere Quads mit bestehenden Rahmenplattformen und ergänzten sie um speziell angefertigte zweirädrige Hinterradantriebe, die wir anbauten, um so Trikes faktisch in Quads zu verwandeln. Das entwickelte sich so weit, dass mit einem Mal jeder, der etwas speziell angepasst haben wollte, zu uns kam.“

Für die Personalisierung aber müssen Hürden genommen werden, in Gestalt von Zeit und Kosten. „Ein Fertigungsdurchlauf umfasst vielleicht nur 100 Teile – da ist es schwer, die Kosten niedrig zu halten", so Guy. Daher versuchte Utah Trikes in einem nächsten Schritt, die Hürden bei der Fertigung zu überwinden. „Wir hatten ein paar CNC-Maschinen, die quasi rund um die Uhr liefen", erläutert Guy. „Das war jedoch immer problematisch, wenn man sich nicht auf Betriebsmittel und Vorrichtungen festlegen wollte, sodass wir sehr viel Arbeitszeit unser Mitarbeitenden ins Prototyping stecken mussten.“ Als die Teile immer komplexer wurden, hatte es Utah Trikes auch zunehmend schwer, externe Zulieferer zu finden.


Herunterladen

Die Möglichkeit, den FDM Nylon 12CF von Stratasys in allen Phasen des Fertigungsablaufes zu verwenden, ist ein entscheidender Vorteil für Utah Trikes.

„Die hervorragende Verhältnis von Festigkeit und Steifigkeit zum Gewicht des Materials FDM Nylon 12CF ist für uns ein entscheidender Faktor. Wir können nun in weniger als zwei Wochen Prototypen für beinahe jedes Teil unseres Produkts herstellen, was früher mehr als zwei Monate gedauert hätte.“

Ashley Guy, Utah Trikes