Toy State International

Als ein Unternehmen, das mehr als 200 neue Spielzeuge pro Jahr für Kinder im Vor- und Grundschulalter sowie Bastler einführt, ist Toy State International Ltd (Toy State) auf einen zügigen Übergang vom Design zum Prototyp angewiesen. Ein optimiertes Design und schnelle Produktionsabläufe sind für das Designteam von entscheidender Bedeutung, wenn es neue Ideen schafft, Konzepte skizziert und Modelle für frühe Designs und Funktionsprototypen aus echtem Kunststoff für Leistungstests herstellt.

Toy State nutzt bereits einen PolyJetTM 3D-Drucker von Stratasys und ist weiterhin bestrebt, den Aufwand in der Modellerstellung zu reduzieren, Kosten zu senken und neue Produkte zügiger einzuführen. „Wir haben den PolyJet hauptsächlich für die Herstellung von Werkzeugen oder einigen Konzeptmodellen verwendet, aber Funktionsprototypen haben wir nach wie vor von Subunternehmern anfertigen lassen. Dementsprechend wurde dieser Ablauf nicht optimiert, sondern blieb zeitaufwändig und teuer“, so Nickless.


Herunterladen
Toy State design team 3D printed frame of a drone with high precision and strength using PC-ABS material.

Das Designerteam von Toy State erstellte den Rahmen einer Drohne im hoch präzisen und robusten 3D-Druck mit dem PC-ABS-Material.

„Die Zeit ist unser größter Feind. Dank der Stratasys F370 können wir mehr Ressourcen für andere komplexe Designs verwenden, sodass wir Logistik- und Prototyping-Kosten sowie Zeit sparen. Die Entwicklung einer Drohne dauerte bis zu einem Jahr oder länger – jetzt benötigen wir nur noch 8 Monate.“

Guy Nickless, Toy State International