Close

York University

Jerry Grech geht es darum, die Studierenden bei der Suche nach dem fehlenden Teil zu unterstützen. Grech, der seine Karriere in der Automobil- und Raumfahrttechnik begann, war in den vergangenen vier Jahren Koordinator der Maschinenwerkstatt an der Fakultät für Naturwissenschaften der York University, der drittgrößten Universität Kanadas. Jetzt, so Grech, ebnet der 3D-Druck den Studierenden den Weg in die Zukunft. Die Universität nutzt vier uPrint® 3D-Drucker, von denen sich drei in der School of Engineering befinden.

Qualität und Preis sind laut Grech zwei Gründe, warum sich Professoren und Studierende stärker auf den 3D-Druck verlassen. Da er den gesamten Einkauf für die Werkstatt übernimmt, weiß er schnell, ob ein Projekt mit einem 3D-Drucker billiger und einfacher zu erledigen ist.


Herunterladen
The white 3D printed stabilizer on this poster board stand is an example of functional parts created by York University students.

Der weiße Stützfuß dieses Aufstellers ist ein Beispiel für einsatzfähige Teile, die von Studierenden der York University hergestellt wurden.

„Unser Motto beim 3D-Druck ist: Wenn Sie es sich vorstellen können, dann können wir es entwerfen und drucken.“

Jerry Grech, Werkstattkoordinator der Universität York in Toronto, Kanada