Close

Leistung auf jedem Niveau.

Erstellen Sie Betriebsmittel und Vorrichtungen schneller, während Sie die Kosten der Produktion senken. Leichtere Ausrichtungswerkzeuge, feste Haltevorrichtungen, bequeme Griffe – 3D-Druck passt alle Werkzeuge je nach Bedarf Ihren Anforderungen an. Und zwar kostengünstiger als mit Zerspanungsverfahren. Das Ergebnis? Effizienterer Werkzeugbau mit kürzeren Vorlaufzeiten und besserer Produktivität.


Sparen Sie Kosten.
Steigern Sie die Rentabilität.

 

Im Vergleich mit CNC-Bearbeitung nimmt die der Betriebsmittel- und Vorrichtungsbau mit 3D-Druck nur etwa 25 % der Produktionszeit in Anspruch, verschwendet weniger Material und behält auch bei komplexen Aufbauten die Kosten bei. Und er kann nahezu ohne Arbeitsaufwand vonstatten gehen. Das alles dient dazu, dass Sie Ihrer Kreativität bei Entwurf und Test freien Lauf geben und schnell Iterationen erstellen können. Hinzu kommen eine gesteigerte Produktion und schnellere Marktreife.

Orick bei der Fertigung eines 3D-gedruckten Bauteils

„Wir konnten die Gesamtzykluszeit für die Planung und Fertigung, für die wir üblicherweise 16 bis 20 Wochen benötigten, auf 3 bis 5 Wochen senken.”

Francois Guilbault
Solaxis

Steigerung der Produktivität.
Höhere Qualität.

 

Verkürzen Sie den Entwicklungszyklus von Monaten auf Wochen. Durch die Flexibilität von 3D-gedruckten Betriebsmitteln und Vorrichtungen können Sie Ihre eigenen, individuell gestalteten Produktionshilfsmittel drucken, – leichte Ausrichtungswerkzeuge und feste Haltevorrichtungen mit Materialien entwickeln, die dem Industriestandard entsprechen. Arbeiten Sie schneller, effizienter und rentabler.

Roboter-Arm aus 3D-gedruckten Bauteilen

Individuell gestaltet für
bessere ergonomische Eigenschaften.

 

Erstellen Sie feste, leichte Betriebsmittel und Vorrichtungen. Jede und jedes mit besseren ergonomischen Eigenschaften und höherer Sicherheit, angepasst an die jeweilige Aufgabe und die jeweilige Arbeitskraft. Eine perfekte Form für Ihre Fertigungsumgebung.

Person beim Einsatz eines 3D-gedruckten Betriebsmittels

Umwandlung der
Fabrikeinrichtung.

 

Durch 3D-Druck werden die Kosten für Betriebsmittel- und Vorrichtungsbau reduziert. Gedruckte Prototypen und die Integration von GrabCAD Print haben den Entwurfszyklus verkürzt. Entwicklungen mit langlebigen Materialien ermöglichen den Druck von Befestigungsmitteln, die den Anforderungen der Fertigung genauestens entsprechen. Durch 3D-Druck wurde das Mögliche neu definiert.

Fabrikeinrichtung eines Fahrzeugwerks

Looking for advice on jigs and fixtures?

Our experts are happy to help.

Ask a question
3D Printed Parts on a build tray

Don't just take our word for it.

Experience the quality of 3D printing for yourself.

Request a sample

A range of machines and materials.

Find the right system for you.

Get a quote