Close

Orthopaedic Innovation Centre

Im Jahr 2011 erlitt der sechsjährige Mischlingshund Oreo eine Dislokation der Kniescheibe des linken Hinterbeins. Die Kniescheibe wurde entfernt, um den Schmerz zu lindern, doch nach der Operation lahmte er. Der Tierarzt wandte sich daraufhin an das Orthopaedic Innovation Centre (OIC), eine Forschungs- und Testeinrichtung, die den Markt für medizinische Geräte bedient. Dort erkundigte er sich nach einer Möglichkeit, ein künstliches Implantat für Oreo herzustellen. Das OIC verwendet regelmäßig den 3D-Druck, um die Design- und Produktionszyklen für seine Kunden zu verkürzen sowie Produkte mit geringem Volumen oder kundenspezifischen Anforderungen herzustellen, und sah ihn als hervorragende Lösung für Oreo an.


Herunterladen
Oreo enjoying the use of his new implant.

Oreo genießt den Einsatz seines neuen Implantats.

„FDM ist eine ideale Technologie für die Implantatherstellung, da es starke, haltbare, biokompatible Teile mit den richtigen physikalischen Eigenschaften produzieren kann.“

Martin Petrak, President, Orthopaedic Innovation Centre