NimroDENTAL beschreitet mit dem 3D-Druck neue Wege in der Kieferorthopädie

Seit seiner Gründung im Jahr 1991 hat NimroDENTAL Orthodontic Solutions den Zahnärzten im Großraum London stets erstklassige Labordienstleistungen angeboten. Aufgrund der steigenden Nachfrage expandierte das Unternehmen. Der Markt entwickelte sich weiter und durch den Einsatz neuer Technologien wurden kürzere Bearbeitungszeiten, höhere Präzision und komplexere Zahnmodelle zum neuen Standard.

Damit das Unternehmen diesen neuen Anforderungen gerecht werden und seine Produktivität steigern konnte, investierte NimroDENTAL 2011 in einen Objet Eden500V 3D-Drucker und später in ein Objet260 Connex3 System, erläutert der Gründer und Geschäftsführer von NimroDENTAL, Nimrod Tal. „Die Menschen kommen aus der ganzen Welt hierher, um sich von Spezialisten behandeln zu lassen, einschließlich Zahnspezialisten. Es ist wichtig, dass wir die benötigten Dienstleistungen schnellstmöglich erbringen und genau das hat Stratasys uns ermöglicht.”


Herunterladen

Mit dem 3D-Druck kann NimroDENTAL kieferorthopädische Diagnosemodelle viel schneller herstellen als herkömmliche Gipsmodelle.

„3D-Druck bietet Lösungen für viele Herausforderungen in diesem Marktsegment.“

Nimrod Tal, NimroDENTAL