Close

MOCAP Design

Als die Brüder Philip und Miles Guidon 2011 MOCAP Design in West Hollywood in Kalifornien gründeten, war es ihr Traum, Marktführer in Produkten für Helmkameras (HMC – Helmet-mounted Camera) zu werden. Zu diesem Zeitpunkt war ihnen der 3D-Druck noch nicht in den Sinn gekommen, aber 3D-Drucker spielen heute eine große Rolle im Betrieb und bei der Expansion des Unternehmens.

Als „Motion Capture“ (kurz: MoCap), als Bewegungserfassung, wird die Aufnahme von Bewegungsmustern von Lebewesen bezeichnet. Eine Simulationssoftware stellt dann die Daten mit einem virtuellen Schauspieler dar. Diese Technologie ist vor allem durch ihre Anwendung in der Unterhaltungsbranche, wie beispielsweise bei Videospielen und Spielfilmen, bekannt. Die Erfassung von den komplexen Gesichtsausdrücken eines Schauspielers oder einer Schauspielerin erfordert eine an die jeweilige Person angepasste HMC, und MOCAP Design hat diese Anpassung für Motion Capture mithilfe von 3D-Druck perfektioniert.


Herunterladen

MOCAP Design fand heraus, dass sich Designänderungen für die Anpassung von Helmkameras mit 3D-Druck sehr viel zügiger umsetzen lassen.

„Unser erster 3D-Drucker ist zu unserm Zugpferd geworden. Wir fertigen hochwertige Teile für unsere Helmkameras schneller und kostengünstiger an, wodurch sich unser Geschäft etablieren und wachsen konnte.“

Miles Guidon, MOCAP Design