Close

Studenten der Milwaukee School of Engineering testen neues Elastomer-Material

Das Sprichwort „Man sollte nie aufhören zu lernen“ wird von den Studenten der Milwaukee School of Engineering (MSOE) und den dortigen Mitglieder des Additive Lab Consortium sehr geschätzt. Die im Herzen der Innenstadt von Milwaukee gelegene Schule mit 2.900 Studenten unterhält Beziehungen zu 47 Fertigungsunternehmen, darunter Kohler, Snap-on Tools, Baxter Medical und Master Lock.


Fallstudie herunterladen

Ein Luftansaugschlauch, der aus dem flexiblem Elastomermaterial FDM TPU 92A gedruckt wurde.

„Wir schulen die Studenten in der additiven Fertigung und helfen gleichzeitig den Mitgliedern des Konsortiums dabei, die additive Fertigung in ihre internen Abläufe zu integrieren, und zwar auf für sie wirtschaftlich sinnvolle Weise."

Vince Anewenter, MSOE