Close

Die neuen Gesichter von LAIKA: Voxel-Drucktechnik ermöglicht vollständig personalisierte Gesichtsanimation.

Das preisgekrönte Stop-Motion-Animationsstudio LAIKA steht offen dazu, dass die Tausenden von Gesichtern, die in jedem Film verwendet werden, im 3D-Druck entstehen. Das Studio hinter Filmen wie „Coraline“ und „ParaNorman“, „Die Boxtrolls“ und „Kubo – Der tapfere Samurai“ verlässt sich auf die additive Technologie, um eine natürlich wirkende Gesichtsanimation für die Stop-Motion-Puppen zu erschaffen, die den Filmen ihr unverwechselbares Charisma verleihen. „Die Idee war, mit der Kraft des Computers und der aufkommenden 3D-Drucktechnologie die Grenzen des Machbaren in der Mimik auszuloten bzw. die Gesamtdarstellung eines Charakters auf ein völlig neues Niveau zu heben“, so Brian McLean, Direktor des Rapid Prototyping bei LAIKA.


Herunterladen

Monkey aus „Kubo – Der tapfere Samurai“, dem vierten Animationsfilm von LAIKA.

„Dank der Möglichkeit, einen 3D-Drucker wie den J750 zu verwenden, der wiederholbare und exakte Ergebnisse mit dieser riesigen Palette von Farben und Materialien erzeugt, konnten wir unserer Idee dieser individuellen Stop-Motion-Animationen umsetzen.“

Brian McLean, LAIKA

Related Stories