Close

Graduate School of Medicine der Universität Kobe

Die Graduate School of Medicine der Universität Kobe bietet eine erstklassige ärztliche Ausbildung im Universitätskrankenhaus Kobe in der japanischen Region Kansai und stellt zudem die Einbindung fortschrittlicher Technologien und innovativer Anwendungen für die medizinische Forschung und Entwicklung in den Mittelpunkt. Seit 2011 nutzt Professor Dr. Maki Sugimoto für die medizinische Fakultät der Universität Kobe einen PolyJet-Multimaterial-3D-Drucker in der ärztlichen Ausbildung und für die Vorbereitung von chirurgischen Eingriffen. Im Jahr 2014 entschied die medizinische Fakultät, das Potential der Technik stärker zu nutzen und schaffte den farbigen Multimaterial-3D-Drucker Objet500 Connex3 an.

Normalerweise planen Chirurgen Operationen auf der Grundlage von CT- und MRT-Bildern der Patienten. Obwohl diese Bilder die Organe der Patienten aus verschiedenen Winkeln darstellen, zeigen sie doch nicht alle Schädigungen, die Komplikationen verursachen können. Der Objet500 Connex3 löst dieses Problem: Sugimoto druckt 1:1-Modelle der inneren Organe der Patienten in 3D.


Herunterladen
Sugimoto displays a 3D printed organ.

Dr. Maki Sugimoto präsentiert ein 3D-gedrucktes Organ.

„Die mehrfarbigen Multimaterial-Biomodelle unterstützen Chirurgen dabei, verborgen liegendes Gewebe und Blutgefäße aufzudecken, die in den 2D-Scans von größeren Organen verdeckt sein könnten.“

Dr. Maki Sugimoto, Professor an der Kobe University Graduate School of Medicine