Close

Cypress Woods High School

Das Projekt „High Schools United with NASA to Create Hardware“ (HUNCH) bietet Studierenden die Gelegenheit, Produkte zu entwickeln und zu bauen, die gegebenenfalls in Weltraummissionen zum Einsatz kommen. Sein Ziel ist es, Arbeitserfahrungen zu bieten, die Studierende an Hochschulen, in technologischen Ausbildungen und an technischen Universitäten zu inspirieren und für eine Karriere in der Wissenschaft oder im Ingenieurswesen zu begeistern.

Im Rahmen des Projekts bat die NASA die Studierenden der Cypress Woods High School, ein ferngesteuertes Fahrzeug (ROV – Remotely Operated Vehicle) mit einer Kamera zu entwickeln und zu bauen, das in der Internationalen Raumstation eingesetzt und von der Bodenstation aus gesteuert werden kann. Das ROV-Fahrzeug wurde benötigt, weil die Crew der Internationalen Raumstation fast immer mit einer Vielzahl von anderen Aufgaben beschäftigt ist. Das Personal der Bodenstation muss die Möglichkeit haben, Experimente zu überwachen, Parameter auf Bildschirmen und an Messgeräten abzulesen, Schalterstellungen zu prüfen und kleine Aufgaben zu erledigen, ohne die wertvolle Zeit der Crew dafür in Anspruch zu nehmen.


Herunterladen
Cypress Woods High School students testing ROV in a NASA zero gravity plane.

Schüler*innen der Cypress Woods High School testen das ROV bei einem schwerelosen Flug der NASA.

„Die Tatsache, dass mit dem 3D-Drucker Dimension schnell und kostengünstig Bauteile gefertigt werden können, die belastbar genug sind, um sie in echten Anwendungen einsetzen zu können, eröffnet den Bildungseinrichtungen ungeahnte neue Möglichkeiten.“

Mike Bennett, Cypress Woods High School