Close
Origin® One

Dies ist der Einstieg in eine neuartige Produktion von Bauteilen.

Ein revolutionärer 3D-Drucker, mit dem man Endbauteile aus verschiedenen Hochleistungsmaterialien in Serie fertigen kann. Mit der Programmable Photo Polymerization P3™ erzielen Sie eine branchenführende Genauigkeit , Einheitlichkeit, Detailtreue und Durchsatz. Steigen Sie ein in die neue Ära des 3D-Drucks.

ANGEBOT ANFORDERN

Nehmen Sie die anspruchsvollsten Anwendungen in Angriff.

Von biokompatiblen Medizinprodukten bis zu Komponenten für die Luft- und Raumfahrtbranche und alles, was dazwischen liegt: Die Origin One ermöglicht bahnbrechende Produktionsanwendungen. Entdecken Sie, wie Kunden mit der Origin One die P3-Technologie und Materialien von Partnern aus dem Ökosystem von Stratasys nutzen, um ihre Kapazitäten auszuweiten, sodass neue Geschäftschancen entstehen.

P3-Fallstudien anzeigen

Intelligente Software-Feedback-Loop.

Intelligente Software-Feedback-Loop.

Die P3-Technologie der Origin One nutzt Computer Vision und über 25 Umgebungssensoren, um alle wichtigen Aspekte des Druckvorgangs zu überwachen und darauf zu reagieren. Analysen an Ort und Stelle kombiniert mit automatischer Druck-, Zugkraft- und Temperaturregulierung gewährleisten, dass das erste Bauteil genauso ist wie das letzte. Mit der Zeit verbessert sich das Produkt durch Over-the-Air-Software-Updates, die neue fortschrittliche Materialien und Workflow-Optimierungen freischalten.

Origin One Materialien.

Alle Materialien anzeigen

Zur Umgestaltung einer Branche benötigt man ein Ökosystem. Gemeinsam mit führenden Chemieunternehmen entwickelt Stratasys verschiedenartige innovative Photopolymere für neue 3D-Druck-Endanwendungen. Wählen Sie eines der zahlreichen Einkomponentenmaterialien aus, die mit Origin One entwickelt und hierfür validiert wurden. Resins sind so konzipiert, dass sie leicht zu verarbeiten sind, schnell nachbearbeitet werden können und lange haltbar sind.

Programmable Photo Polymerization ​P3™

Programmable Photo Polymerization ​P3™

Die Origin One beruht auf P3, einer Weiterentwicklung der digitalen Lichtverarbeitung. Das stark synchronisierte Druckverfahren hat eine Druckluftsteuerung, um die Zugkraft während des Druckvorgangs zu verringern. Dies führt zu einer außergewöhnlichen Oberflächenausführung ohne Beeinträchtigung der Geschwindigkeit oder der Isotropie. Zusammen mit einer modernen 4K Light Engine ermöglicht P3 3D-gedruckte Bauteile von höchster Qualität und mit dem höchsten Durchsatz, so wie es die Branche bisher nicht kannte.

Origin One bietet:

Massenproduktion.
Optimiertes Bauvolumen, kompakte Stellfläche und minimaler Strombedarf ermöglichen Herstellern eine effiziente Maximierung der Produktionskapazität pro Quadratmeter. Bauen Sie Ihre Produktion mit modularer Hardware aus und führen Sie Nachbearbeitungen nicht in wenigen Stunden, sondern in wenigen Minuten durch, um skalierbare Bauteile zu produzieren.
Große und kleine Features.
Produzieren Sie äußerst flexibel mit kurzen oder langen Drucken und schnellen Materialwechseln. Elemente, die so klein sind wie ein Haar, oder massive große Formen, die so groß sind wie der Bauraum, lassen sich einfach und außergewöhnlich genau und einheitlich drucken.
Return on Investment.
Erzielen Sie geringe Stückkosten durch kurze Fertigungsdauer, bezahlbare Einkomponentenkunstharze, minimale Nachbearbeitung, wenig Abfall und hohe Produktionserträge. Wechseln Sie auf derselben Plattform nahtlos von der Fertigung von Prototypen zur Produktion.

Ein auf additive Fertigung fokussierter Ansatz der Produktentwicklung von Endbauteilen.

Erfahren Sie, wie Enventys Partners mithilfe des 3D-Druckers Origin One von Stratasys, medizinischer Hochleistungsmaterialien und der Designfreiheit des 3D-Drucks kostengünstig ein einzigartiges Gerät zur Entfernung von Läusen entwickelte.

Jetzt ansehen

Design für Origin One von Stratasys.

Die Origin One kann schwierige Geometrien ohne Stützstrukturen, kleine Details und massive Querschnitte mit hervorragender Oberflächenqualität drucken, die vergleichbar ist mit Spritzgussverfahren. Wie bei herkömmlichen Fertigungsverfahren gibt es allerdings Leitlinien, mit denen man die besten Ergebnisse und eine optimale Qualität erzielt und geringeren Arbeitsaufwand hat.

Lesen Sie unseren Leitfaden