Zurück zu den Suchergebnissen Bentley Billboard Image

Bentley Motors

Vom Reifen bis zur Innenausstattung: Bentley Motors setzt bei der Entwicklung auf 3D-Druck

“Dank der Rapid Prototyping-Systeme von “Stratasys’ konnten wir die Entwicklung revolutionieren. Diese Technologie ermöglicht uns die realitätsgetreue Nachbildung der Fahrzeuge.””
— Kevin Baker, Bentley Motors

Luxusmodelle

Bentley Kühlerfigur

Bentley verfeinert nahezu jedes Detail der Innen- und Außenausstattung mithilfe von 3D-Druckern.

Ein Name, mit dem Werte wie Luxus, Qualität und Liebe zum Detail untrennbar verknüpft sind, muss sich bei der Entwicklung auf die besten Fachkräfte und die besten Technologien verlassen können. Seit den bescheidenen Anfängen 1919 in England widmet sich Bentley Motors Ltd. der Fertigung von Limousinen, die Fahrvergnügen, Kraft und Geschwindigkeit, Komfort und Stil vereinen.

Lange vor der Verbreitung von Unternehmensleitbildern gab der Gründer W. O. Bentley das Ziel aus, „ein schnelles und gutes Auto zu bauen, das seinesgleichen in der Branche sucht.“ Diese Tradition ist auch heute noch ein wichtiger Grundsatz bei Bentley: Jede Phase der Entwicklung vereint innovative Technologie und bewährte Handwerkskunst.

Daher ist es keine Überraschung, dass Bentley seine Entwicklungsabteilung mit dem Desktop 3D-Drucker Objet30 Pro und dem Multimaterial 3D-Drucker Objet500 Connex ausgestattet hat.

Detailgetreuer 3D-gedruckter Bentley Kühlergrill

Designer können praktisch jedes Detail der Innen- oder Außenausstattung mithilfe von Objet 3D-Druckern maßstabsgetreu nachbilden.

Dank der patentierten PolyJet-Technologie und 3D-Druckern von Stratasys kann die Designabteilung vor der Serienproduktion schnell und einfach Miniaturmodelle und Bauteile in Originalgröße für Analysen und Tests fertigen. Nahezu jedes Bauteil wird als Miniaturprototyp gefertigt – sogar die Kristallkaraffe.

„Die Präzision des Objet30 3D-Druckers ermöglicht uns, ein Bauteil im Maßstab 1:10 zu fertigen“, erläutert David Hayward, Operations and Projects Manager bei Bentley Design Studio. „Wenn das Bauteil in diesem Maßstab die Tests bestanden hat, können wir mit dem größeren Objet500 Connex 3D-Drucker 1:3-Modelle, Bauteile in Originalgröße und sogar Bauteile mit verschiedenen Materialeigenschaften fertigen, ohne dass wir diese zusammensetzen müssen.“

Multimaterialfähig

Bentley-Reifen und -Felge, 3D-gedruckt aus mehreren Materialien

Der Objet500 Connex 3D-Drucker kann die Felge mit Gummireifen in einem Stück fertigen.

Dank des Objet500 Connex 3D-Druckers kann die Entwicklungsabteilung außerdem verschiedene Materialeigenschaften in einem einzigen Druckvorgang kombinieren. Ob Felgen und Reifen oder Auspuffverkleidungen in Originalgröße: Die multimaterialfähigen Drucker ermöglichen den Entwicklern von Bentley, Modelle für unterschiedliche Funktionstest mit verschiedenen Materialeigenschaften zu fertigen. So kann ein einziger Prototyp feste und gummiartige, durchsichtige und blickdichte Materialien in sich vereinen – ohne Montageschritte. Sie können also mit einem 3D-Drucker einen Gummireifen fertigen, der bereits auf der Felge sitzt.

Laut Hayward kann mit dieser Technologie jedes denkbare Objekt der Innen- oder Außenausstattung eines Autos hergestellt werden. „Wir sind in der Lage, Kühlergrille, Leisten, Scheinwerfer, Seitenspiegel und praktisch jedes Bauteil, das ein Auto hat, als Produktionsmodell fertigen.“

Bentley kann dank des PolyJet-Materials Gummi mit verschiedenen Härtegraden, Dehneigenschaften und Reißfestigkeiten nachbilden. „Wir können auch Gummikomponenten mit unterschiedlichen Zugfestigkeiten fertigen“, so Hayward weiter. „Mithilfe des durchsichtigen Materials haben wir sogar Designs für Glasgegenstände und die Karaffe entwickelt.“

Auch Kevin Baker, Design Model Manager im Bentley Design Studio, ist beeindruckt, wie sein Team den Designprozesses durch 3D-Druck revolutioniert hat. Dank der Rapid Prototyping-Systeme von Stratasys konnten wir die Entwicklung revolutionieren. Diese Technologie ermöglicht uns die realitätsgetreue Nachbildung der Fahrzeuge.“

Stratasys Ltd. © 2015. All rights reserved. See stratasys.com/legal for trademark information.