Fallstudien zur Automobilindustrie

Prototyping ist die treibende Kraft hinter großartigen Autos

Die Autogiganten BMW und Jaguar Land Rover – sowie kleine Zubehörproduzenten wie Minimizer – haben erkannt, dass der 3D-Druck ein einzigartiges Innovationspotenzial für Automobildesign und -fertigung bietet.

Kunde

Beschreibung

Branche

Technologie

Bentley Motors

Dank der patentierten PolyJet-Technologie und 3D-Druckern von Stratasys kann die Designabteilung vor der Serienproduktion schnell und einfach Miniaturmodelle und Bauteile in Originalgröße für Analysen und Tests fertigen.

Fallstudie lesen

Automobilindustrie

PolyJet

Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover hat im Sommer 2008 einen Objet Connex500 in Betrieb genommen. Dieser 3D-Drucker wurde aufgrund seiner Fähigkeit ausgewählt, mehrere Materialien zu verarbeiten. Dabei entstehen erstklassige Modelle durch die Kombination der spezifischen Vorteile zweier unterschiedlicher Materialien.

Fallstudie lesen

Automobilindustrie

PolyJet

Lamborghini

Der Bauraum des Fortus war groß genug, um ein Modell der Karosserie und des Fahrgestells im Maßstab 1:6 in einem Stück zu erstellen. Das Lamborghini Lab fertigte innerhalb von zwei Monaten vollständige Prototypen im Maßstab 1:6, einschließlich Druckvorgang und Zusammenbau der Teile. 

Fallstudie lesen

Automobilindustrie

FDM

Minimizer

Mit dem werkseigenen Fortus 3D-Produktionssystem von Minimizer kann Larsen funktionale Prototypen in wenigen Stunden oder, bei größeren Bauteilen, innerhalb von Tagen herstellen. 

Fallstudie lesen

Automobilindustrie

FDM

Orange County Choppers

In den letzten Jahren hat OCC damit begonnen, mehr und mehr Teile für seine individuellen Motorräder mit einem Fortus 400mc 3D-Produktionssystem zu fertigen. „Das Einzigartige an der generativen Verfahrenstechnik ist, dass wir beim Design mit einem festen Modell arbeiten können, ohne dass dafür eine zusätzliche Vorbereitung erforderlich ist“, so Jason Pohl, Grafiker und Designer bei OCC. 

Fallstudie lesen

Automobilindustrie

FDM

Valeo

Die Entscheidung für den Objet Eden fiel bei VALEO Shashi A/C vor allem wegen der hoch präzisen 3D-Drucktechnologie sowie der ultradünnen Schichtstärken bei der Herstellung von Modellen, die unübertroffene Details und feine glatte Kurvenflächen aufweisen.

Fallstudie lesen

Automobilindustrie

PolyJet

Stratasys Ltd. © 2015. All rights reserved. See stratasys.com/legal for trademark information.