Herstellung von Autobauteilen – eine von Dana Corporation produzierte Achse

Automobilindustrie

3D-Druck von präzisen Prototypen und robusten Werkzeugen

Sie können die Welt nur verändern, wenn Sie neue Wege gehen. Dank der 3D-Drucktechnologie von Stratasys können Automobilhersteller Innovationen einfacher umsetzen.

Durch die hausinterne Fertigung von langlebigen Konzeptmodellen, Prototypen, Werkzeugen und Endbauteilen in Kleinserie können Ingenieure und Designer leichter einen iterativen Ansatz verfolgen, gründlichere Funktionstests durchführen und problemloser die Produktionsphase starten.

Rücklicht-Prototyp mit roten, transparenten und gelben Bereichen im 3D-Druck.

Die patentierte FDM-Technologie (Fused Deposition Modeling) von Stratasys ermöglicht die Fertigung von strapazierfähigen Prototypen und Bauteilen mit leistungsstarken Thermoplasten. 3D-Drucker mit PolyJet-Technologie bieten die Möglichkeit, schöne Modelle mit gummiartigen oder transparenten Materialien und einer glatten Oberfläche ohne Nachbearbeitung zu drucken.

In den folgenden Kundenmeinungen und Experteninformationen erfahren Sie, wie die 3D-Drucktechnologie in der Automobilbranche das Design verbessern und die Designzyklen verkürzen kann.

Videos über 3D-Druck in der Automobilbranche

Minimizer testet LKW-Kotflügel mit schwarzen ULTEM 9085-Prototypen

Ingenieure von Minimizer unterziehen Sattelschlepper-Kotflügel einem Praxistest. Dafür verwenden sie Funktionsprototypen, die mit schwarzem ULTEM 9085, einem leistungsstarken Thermoplast, 3D-gedruckt wurden.

Joe Gibbs Racing verwendet 3D-gedruckte Auslasskanäle

Dank 3D-Druck mit FDM-Technologie konnte JGR in weniger als drei Tagen auf Grundlage des Konzeptmodells das Endbauteil fertigen. Der neue, individuelle Auslasskanal konnte so rechtzeitig für das nächste Rennen im Auto montiert werden.

3D-gedrucktes Autoarmaturenbrett auf der Euromold 2011

Jonathan Jaglom, Vice President von Stratasys, führt verschiedene Bauteile vor, die mit dem Material Digital ABS Green (früher als ABS-ähnlich bezeichnet) gefertigt wurden, darunter dieses 3D-gedruckte funktionstüchtige Autoarmaturenbrett im Maßstab 1:1.

Der neue NASA-Rover verwendet 3D-gedruckte Bauteile

Ingenieure der NASA konstruieren mithilfe der 3D-Drucktechnologie einen innovativen Rover, der Menschen befähigt, neue Welten wie Asteroiden oder zukünftig auch den Mars zu erforschen.

Diese Seite teilen