Gefäßmodell des Jacob's Institute

Vorklinische Tests medizinischer Geräte

Realistische, für die Symptomatik spezifische Anatomie im 3D-Druck

Verbessern Sie die Entwicklung medizinischer Geräte, indem Sie diese anhand klinisch relevanter anatomischer Modelle testen. 3D-Druckmodelle auf der Grundlage realer Patientenaufnahmen repräsentieren in einem einzigen Druck eine Vielzahl von Gewebeeigenschaften.

Einschränkungen für die Validierung

Vorklinische Studien stellen einen wesentlichen Schritt dar, wenn es um die Sicherheit der Patienten, die Erfüllung behördlicher Vorschriften und die Evaluierung des Potenzials geht, das ein neues Gerät für die Lösung bisher unerfüllter klinischer Anforderungen besitzt. Vorhandene Modelle für die Evaluierung der Leistungsfähigkeit eines Geräts, wie Tierversuche und Leichen, weisen erhebliche Einschränkungen auf: Sie können kostspielig oder schwer erhältlich sein, erfordern eine kontrollierte Umgebung und repräsentieren die Symptomatik, um die es geht, häufig nicht präzise.

Aufgrund dieser Einschränkungen können Unterschiede bei Gewebe und Anatomie Mängel verdecken, die in der Folge erst später entdeckt werden, wenn die Korrektur kostspieliger ist. Darüber hinaus führen Planung und Beschaffung sowie die Kontrolle der Umweltgefährdung zu einem frühen Zeitpunkt im Produktlebenszyklus zu beträchtlichen Kosten und Vorlaufzeiten.

Verbessern Sie die klinische Relevanz

Testen Sie die Leistung von Geräten vor der Evaluierung in der Praxis an patientenspezifischen, in 3D gedruckten anatomischen Modellen. Eine realistische, für die Symptomatik spezifische Anatomie kann die Entwicklung von den ersten Entwurfsparametern bis zur statistischen Validierung anleiten.

Gewinnen Sie Sicherheit, indem Sie die Leistung von Geräten anhand von Modellen überprüfen, die eine große Vielzahl klinischer Fälle widerspiegeln. Sie können den Blutfluss simulieren, Sensoren einbetten und viele verschiedene Gewebeeigenschaften nachbilden.

Führen Sie Ihre Tests an jedem gewünschten Ort durch, ohne sich um die komplexe Logistik im Zusammenhang mit der Beschaffung von Testobjekten und der Herstellung einer kontrollierten Umgebung kümmern zu müssen.

Minimieren Sie Budgetüberschreitungen, indem Sie die Wahrscheinlichkeit reduzieren, dass Sie In-Vivo-Tests wiederholen müssen. 3D-Druckmodelle sind deutlich kostengünstiger. Daher können Sie eine solide Grundlage schaffen, bevor Sie diese Investitionen tätigen.

Warum 3D-Drucklösungen von Stratasys?

PolyJet-Technologie

  • Farb- und Multimaterial-3D-Druck, um realistische anatomische Modelle zu erstellen, die eine Vielzahl von Gewebeeigenschaften integrieren
  • Schichtauflösung von bis zu 0,0006 Zoll (16 Mikrometer) für präzise Details und glatte Oberflächen

Stratasys Direct Manufacturing

  • Bedarfsbasierter Zugang zu einer Reihe traditioneller und additiver Technologien, einschließlich PolyJet
  • Erfahrung mit 3D-Druck- und anderen Fertigungsverfahren

Stratasys Ltd. © 2015. All rights reserved. See stratasys.com/legal for trademark information.

Medical Innovation Series

Gruppen von im engen Zusammenhang stehenden Organen werden im 3D-Verfahren gedruckt, um Medizinstudenten als Anschauungsmaterial zu dienen.

Erhalten Sie regelmäßige E-Mail-Updates, in denen innovative Patientengeschichten, Verwendungsszenarien und medizinische Anwendungen des 3D-Drucks in der Praxis beschrieben werden.

Diese Seite teilen