Dank FDM konnte Acist diese Anzeigebaugruppe mit weniger Teilen bauen, als dies zuvor möglich gewesen wäre.

Fertigung im medizinischen Bereich

Erzielen Sie eine höhere Produktivität und senken Sie die Kosten

Eliminieren Sie die Einschränkungen der Fertigung im medizinischen Bereich und produzieren Sie agiler und flexibler.

Herkömmliche Einschränkungen

Unabhängig davon, ob Sie Prototypen medizinischer Geräte, kleine Stückzahlen für Pilotvermarktungen oder klinische Tests oder Vorrichtungen zur Unterstützung der Massenproduktion herstellen – die Verfahren erfordern in der Regel die Anfertigung von Werkzeugen. Hierbei fallen Vorlaufzeiten und Kosten an, die mit zunehmender Komplexität des Designs wachsen. Daher hat der Fertigungsprozess notwendigerweise einen wesentlichen Einfluss auf den Entwurf.

Herkömmliche Produkte

Die prozessbedingten Einschränkungen spiegeln sich in Ihren Endprodukten wider. Innovative Ideen werden verworfen, wenn sie nicht schnell validiert oder die entsprechenden Produkte nicht kostengünstig hergestellt werden können. Und wenn Änderungen im Produktökosystem sofortige technische Änderungen erfordern, steht häufig nicht genug Zeit zur Verfügung, um alle möglichen Lösungen zu untersuchen. Dies kann dazu führen, dass die Änderungen eher beiläufiger als innovativer Art sind.

Echte Innovationen

Effizienz und Flexibilität der 3D-Drucklösungen von Stratasys ergänzen die herkömmliche Fertigung und steigern die Innovationsfähigkeit der Hersteller medizinischer Geräte. Gleichzeitig werden die Kosten gesenkt, die Abläufe optimiert und die Markteinführung beschleunigt.

Reduzieren Sie Ausschussmengen sowie den Nacharbeitungs- und Umrüstungsaufwand. Der Kosten für den 3D-Druck betragen einen Bruchteil der Kosten einer maschinellen Herstellung. Gleichzeitig sind in deutlich kürzerer Zeit mehr Entwurfs- und Ausstattungsänderungen möglich. Gründlichere Tests helfen Ihnen, kostspielige Nacharbeiten zu vermeiden und Ihre Produkte schneller im Markt einzuführen.

Erhalten Sie eine unvergleichliche Freiheit beim Entwurf. Produzieren Sie organische, komplexe Geometrien, die Sie auf keine andere Weise fertigen können. Für im 3D-Druckverfahren gefertigte Teile wie Produktionshilfsmittel und angepasste Komponenten gelten die gewöhnlichen Einschränkungen des „Design For Manufacturing“ nicht.

Machen Sie in kurzer Zeit den Schritt vom Prototypen zum fertigen Produkt. In wenigen Stunden oder Tagen können Sie Teile, Schablonen, Formen oder Werkzeugvorlagen direkt aus CAD-Daten in 3D-Druck fertigen und Produktionsmitarbeiter mithilfe der gleichen Verfahren und Materialien schulen, die auch in der Massenproduktion verwendet werden.

Stellen Sie Geräte für klinische Tests und Pilotvermarktungen her. Starten Sie kurze Produktionsläufe, in denen die gleichen Verfahren und Materialien wie für das massengefertigte Produkt verwendet werden. Zum Bruchteil der Kosten der tatsächlichen Produktion können Sie glatte und genaue Spritzgussformen aus Digital ABS, robuste Formen aus Polykarbonat, detaillierte Gussformen oder Komponenten für Ihr Endprodukt in 3D drucken.

Verwalten Sie Ihr digitales Inventar und überarbeiten oder ersetzen Sie es wie erforderlich. Ein zu hoher Bestand belastet das Geschäftsergebnis. Durch den Druck von Werkzeugen und Teilen direkt von digitalen Dateien können Abfallmengen und Lagerkosten gesenkt werden. Darüber hinaus können Sie aufgrund der Beseitigung der gewöhnlichen Vorlaufzeiten flexibel auf Nachfragespitzen, Entwurfsänderungen oder beschädigte Werkzeuge reagieren.

Warum 3D-Drucklösungen von Stratasys?

PolyJet-Technologie

  • Mehrere Materialien und Farben in einem einzigen Druck für ergonomische Montagehilfsmittel.
  • Schichtauflösung von 0,0006 Zoll (16 Mikron) für präzise Details und glatte Oberflächen
  • Biokompatible Materialien
  • Für Prototypen von Spritzgussformen geeignete Materialien

FDM-Technologie

  • Robuste thermoplastische Materialien für Montagehilfsmittel oder die Produktion niedriger Stückzahlen
  • Sterilisierbare und biokompatible Materialien
  • Schichtauflösung bis zu 0,005 Zoll (127 Mikron) für hervorragende Genauigkeit

Stratasys Direct Manufacturing

  • Bedarfsbasierter Zugang zu einer Reihe traditioneller und additiver Technologien
  • Erfahrung mit einer Vielzahl von Fertigungsverfahren
  • Hervorragend geeignet für einmalig angefertigte Teile, kapazitätsüberschreitende Arbeiten oder Evaluierungstechnologien

Stratasys Ltd. © 2015. All rights reserved. See stratasys.com/legal for trademark information.

Medical Innovation Series

Gruppen von im engen Zusammenhang stehenden Organen werden im 3D-Verfahren gedruckt, um Medizinstudenten als Anschauungsmaterial zu dienen.

Erhalten Sie regelmäßige E-Mail-Updates, in denen innovative Patientengeschichten, Verwendungsszenarien und medizinische Anwendungen des 3D-Drucks in der Praxis beschrieben werden.

Diese Seite teilen