Klinische Schulungen mit geringeren Einschränkungen

Klinische Schulungsmodelle

Verbessern Sie Kenntnisse und Vorbereitung von Ärzten

Führen Sie an jedem gewünschten Ort anhand realistischer anatomischer Modelle klinisch relevante Schulungen durch, die an praktisch jedes klinische Szenario angepasst werden können.

Klinische Schulungsmodelle sind funktionell eingeschränkt

Der menschliche Körper ist komplex und hoch variabel und auch die komplexesten medizinischen Attrappen repräsentieren nur die durchschnittliche Anatomie. Tiere können in vielen Hinsichten als ungefährer Ersatz dienen, sind jedoch teuer und erfordern eine kontrollierte Umgebung. Das Gleiche gilt für Leichen, die zwar anatomisch genau sind, jedoch keine Merkmale lebenden Gewebes mehr aufweisen. Alle diese Optionen sind daher also hinsichtlich ihrer Fähigkeit eingeschränkt, bestimmte Konzepte oder Symptomatiken zu repräsentieren.

Ohne klinisch relevante Modelle fehlt Ärzten und Studenten jedoch die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln. Die Ausbildung dauert länger und erfordert die Beobachtung zahlreicher Prozeduren, bis die nötigen Fähigkeiten und Kenntnisse erworben wurden, um in der Praxis erfolgreich zu sein.

Optimieren Sie Schulungen und minimieren Sie Kosten

Aufgrund der Umgehung herkömmlicher Fertigungsschritte, durch die klinische Schulungsmodelle kostspielig werden, können durch den Multimaterial-3D-Druck in kürzerer Zeit und zu einem Bruchteil der Kosten realistische, genaue und vielfältige Modelle entwickelt werden.

Ermöglichen Sie einprägsame, praktische Erfahrungen. Simulieren Sie mit einem einzigen Druckvorgang alle möglichen Arten von Gewebe, von Weichteilgewebe und Muskeln über Knorpelgewebe bis zu Knochen. Berücksichtigen Sie alle notwendigen Merkmale, um wichtige Konzepte darzustellen, einschließlich subtiler visueller und taktiler Details.

Passen Sie die Modelle an spezifische Symptomatiken an. Auf der Grundlage echter Patientendaten können Sie medizinische 3D-Druckmodelle erstellen, die die physischen Merkmale der jeweils behandelten Symptomatik demonstrieren. Sie können Modelle laufend anpassen, um Ärzte auf eine Vielzahl klinischer Szenarien vorzubereiten.

Führen Sie Schulungen an jedem gewünschten Ort durch. Da die Modelle direkt anhand von CAD-Daten in 3D gedruckt werden können, können sie zentral entworfen, digital gespeichert und praktisch überall gedruckt werden. So werden die Bereitstellung beschleunigt und Transportschäden verhindert.

Warum 3D-Drucklösungen von Stratasys?

PolyJet-Technologie

  • Die einzigartige Fähigkeit, mehrere Materialien und Farben in einem einzigen 3D-Druckverfahren zu drucken, um realistische Texturen und Gewebeeigenschaften darzustellen.
  • Schichtauflösung von 0,0006 Zoll (16 Mikron) für präzise Details und glatte Oberflächen.

Stratasys Direct Manufacturing

  • Bedarfsbasierter Zugang zu einer Reihe traditioneller und additiver Technologien, darunter PolyJet-3D-Druckverfahren.
  • Designerfahrung und Zugriff auf unsere Experten im medizinischen Bereich.

Stratasys Ltd. © 2015. All rights reserved. See stratasys.com/legal for trademark information.

Medical Innovation Series

Gruppen von im engen Zusammenhang stehenden Organen werden im 3D-Verfahren gedruckt, um Medizinstudenten als Anschauungsmaterial zu dienen.

Erhalten Sie regelmäßige E-Mail-Updates, in denen innovative Patientengeschichten, Verwendungsszenarien und medizinische Anwendungen des 3D-Drucks in der Praxis beschrieben werden.

Diese Seite teilen