Objet500 und Objet350 Connex3

Farb- und Multimaterial-3D-Druck

Connex3 war weltweit der erste 3D-Drucker, mit dem sich gleichzeitig mehrere Materialien und mehrere Farben 3D-drucken ließen. Bis heute bleibt seine Führungsrolle unangefochten aufgrund der ständig erweiterten Funktionen und der Fülle an Vorteilen.

Vielfalt und Vielseitigkeit

Bereichern Sie jede Phase von Produktentwicklung und Produktion durch Flexibilität und Ästhetik. Dank der PolyJet-Technologie ermöglicht Connex3 erstaunlich glatte Oberflächen, feinste Details und eine große Auswahl an Materialeigenschaften.

Mehrere Materialien
Für Teile, die bestimmte mechanische, optische und thermische Eigenschaften erfordern – beispielsweise rutschfeste Griffe, transparente Fenster, flexible Scharniere oder hitzebeständige Oberflächen –, kann der Connex3 verschiedene Materialeigenschaften in einem Druckvorgang umsetzen.

Schnelle, flexible Farben
Erstellen Sie Gradienten mit drei Farben und weichen Übergängen sowie bunten Texturen mit der Farbinformation Ihrer ursprünglichen CAD-Datei.

PolyJet für die Produktion

Detail und Realitätsnähe
Erstellen Sie präzise Gewinde oder gut ablesbare Kennzeichnungen zur Nachverfolgung direkt mit CAD. Aufgrund der Schichtauflösung von 16 µm lassen sich mit dem Connex3 alle Details bezüglich Optik, Haptik und Funktion überprüfen und perfektionieren.

Großer Durchsatz
Ein großer Bauraum und der Einsatz unterschiedlicher Materialien in einem Druckvorgang ermöglichen die Gruppierung von Produktionshilfsmitteln und Prototypen auf einer Bauplatte für eine beschleunigte Herstellung.

Effizienz
Verbringen Sie weniger Zeit mit der Bearbeitung von Bauteilen. PolyJet-Modelle zeichnen sich aus durch glatte Oberflächen, ansprechende Ästhetik und können ohne weitere Nachbehandlung direkt verwendet werden. Mithilfe löslicher Stützmaterialien lassen sich mit dem Connex3 Hinterschnitte und Hohlräume problemlos herausarbeiten.

Preis-Leistungs-Verhältnis
Connex3 steht für hohen Durchsatz, effiziente Arbeitsabläufe, optimale Produktivität und niedrige Gesamtbetriebskosten.

Erfolgsgeschichten von Kunden: Trek Bicycle


Designer und Konstrukteure bei Trek Bicycle zählten zu den Ersten, die den Connex3 dazu einsetzten, Prototypen zu fertigen, die aussehen und sich anfühlen wie Produktionsteile.

„Damit wir bei Trek die besten Fahrräder herstellen können, brauchen wir die besten Werkzeuge. Und der Connex3 ist das beste Werkzeug für diesen Zweck.”

– Mike Zeigle, Trek


Weiterlesen


3D-gedruckt mit Connex3

Dieses Bild teilen

Dieses Bild teilen

Dieses Bild teilen

Drehen Sie die Lautstärke auf

Bei diesem realistischen Prototyp werden Cyan und Magenta mit gummiartigen Bauteilen vermischt.

Dieses Bild teilen

Drehen Sie die Lautstärke auf

Sie können präzise Genauigkeit erwarten

Prototypen sind präzise, haben glatte Oberflächen und können jederzeit erneut angefertigt werden.

Dieses Bild teilen

Sie können präzise Genauigkeit erwarten

Optimierung der Prototypenentwicklung

Bauen Sie verschiedene Modelle mit Cyan, Magenta und Gelb in einem Arbeitsschritt.

Dieses Bild teilen

Optimierung der Prototypenentwicklung

Machen Sie Ihren besten Versuch

PolyJet-Spritzgussformen können 10 bis 100 Kunststoffprototypen erstellen.

Dieses Bild teilen

Machen Sie Ihren besten Versuch

Mischen Sie

Prototyp mit subtilem Farbverlauf für realitätsnahe Produkte.

Dieses Bild teilen

Mischen Sie

Materialien

Die Vielseitigkeit des Connex3 basiert auf seiner Fähigkeit, bis zu drei Materialien direkt auf der Bauplattform zu kombinieren; dadurch sind Hunderttausende verschiedene Farben, Transparenzgrade und Härtegrade möglich.

Digital-ABS im Mix:
Der Objet500 Connex3 ermöglicht Ihnen, für die Herstellung widerstandsfähiger und ergonomischer Fertigungswerkzeuge Digital-ABS, das robusteste PolyJet-Photopolymer, mit gummiartigem Material zu kombinieren, um einen Shore-A-Härten-Bereich mit hoher Haltbarkeit zu erzielen.

Hohe Temperaturen:
Das Material ist besonders gut geeignet für Fertigungswerkzeuge und Montagevorrichtungen, die hohen Temperaturen standhalten müssen. Mischen Sie es mit gummiartigem Material, um einen Bereich an Shore-A-Härten und thermischen Eigenschaften zu erreichen.

Biokompatibel:
Materialien für den medizinischen Bereich bieten eine ausgezeichnete Visualisierung und großartige Formstabilität für zahnmedizinische Positioning-Trays und chirurgische orthopädische Schablonen.

Gummiartig:
Mit einer Auswahl an leuchtenden und nuancierten Farben, Transparenzeffekten und elastomeren Eigenschaften eignet sich dieses anpassungsfähige Material ideal für die Modellierung von Werkzeugen und Prototypen.

Polypropylen-ähnliches Material:
Robuste Monomaterialoptionen halten der Belastung von Filmscharnieren, flexiblen Verschlüssen und Bauteilen mit Schnappverbindungen stand. Kombinieren Sie es mit gummiartigem Material für einen Bereich von Grautönen und Shore-A-Härten.

Erfahren Sie mehr über die verfügbare Auswahl an PolyJet-Materialien für den Objet500 Connex3. Dazu gehören Digital-ABS-, Hochtemperatur-, biokompatible und Polypropylen-ähnliche Materialien.

Technische Daten


Monomaterialien:

Vero-Familie undurchsichtiger Materialien, einschließlich:
  • VeroWhitePlus (RGD835)
  • VeroGray (RGD850)
  • VeroBlue (RGD840)
  • VeroBlackPlus (RGD875)
  • VeroCyan
  • VeroMagenta
  • VeroYellow
  • VeroBlack
  • VeroWhitePlus
  • Vero PureWhite ist 20 Prozent heller als VeroWhitePlus und besitzt die doppelte Deckkraft

Modellmaterialien:

  • Vero-Familie fest, undurchsichtiger Materialien, einschließlich neutraler Farbtöne und strahlender Farben
  • Tango-Familie gummiartiger, flexibler Materialien
  • Medizinische Versorgung: MED610
  • Digital-ABS und Digital-ABS2 in Elfenbein und Grün
  • DurusWhite RGD430
  • Hochtemperaturbeständiges RGD525, weiß
  • Transparent: VeroClear und RGD720

    Digitale Modellmaterialien:

    Hunderte von Verbundmaterialien können im Handumdrehen hergestellt werden, darunter:

    • Digital-ABS
    • Gummiartige Materialien mit einer Vielzahl von Shore-A-Härten
    • Strahlende Mischfarben in fest und undurchsichtig
    • Transparente Farbtönungen
    • Polypropylen-ähnliche Materialien mit verbesserter Hitzebeständigkeit

    Stützmaterial:
    SUP705 (entfernbar mit Wasserstrahl)
    SUP706 (löslich)

    Bauvolumen:
    Objet350 Connex3: 340 × 340 × 200 mm
    Objet500 Connex3: 490 × 390 × 200 mm

    Schichtstärke:
    Horizontale Schichtstärke bis zu 16 µm

    Druckgeschwindigkeit:
    Der Druckmodus stellt Bauteile mit 12 mm pro Stunde/Streifen mit einer Schichtstärke von 16 µm her.

    Auflösung:
    X-Achse: 600 dpi; Y-Achse: 600 dpi; Z-Achse: 1.600 dpi

    Druckmodi:

    • Digital Material: 30 µm Auflösung
    • High Quality: 16-µm-Auflösung
    • High Speed: 30 µm Auflösung

    Genauigkeit:
    20 bis 85 µm für Bauteile, die kleiner als 50 mm sind; bis zu 200 µm für die vollständige Modellgröße (nur für feste Materialien, abhängig von Geometrie, Druckparametern und Modellausrichtung)

    Datenformat:
    STL-, OBJDF- und SLC-Dateien

    Workstation-Kompatibilität:
    Windows 7 und Windows 8

    Netzwerkverbindung:
    LAN – TCP/IP

    Größe und Gewicht:
    1400 × 1260 × 1100 mm
    430 kg

    Materialschrank:
    330 (B) x 1170 (H) x 640 (T) mm

    76 kg

    Druckköpfe:
    8 Druckköpfe

    Anschlussleistung:
    100-120VAC 50/60 Hz; 13.5A 200-240VAC 50/60 Hz; 7A einphasig

    Umgebungsbedingungen:
    Temperatur 18 ˚C bis 25 ˚C; relative Luftfeuchtigkeit 30 bis 70 % (ohne Kondensation)

    Objet Studio-Software

    Komplexes Getriebe in 7 Farben auf einem Objet Studio-Bildschirm

    Getriebelager von Emmett

    Mit Objet Studio können Sie auf einfache Weise qualitativ hochwertige, präzise Fertigungswerkzeuge und Prototypen herstellen. STL- und WRL-Dateien werden automatisch von einer beliebigen 3D-CAD-Anwendung in druckfertige 3D-Modelle umgewandelt, einschließlich der Farb-, Material- und Stützmaterialplatzierungs-Informationen. Mithilfe von Assistenten können Sie mit wenigen Klicks Bauplattformen bearbeiten, Materialien und Farben ändern, Auftragswarteschlangen verwalten sowie Routinewartungen des Systems durchführen.

    Objet Studio bietet Folgendes:

    • Einfache Einrichtung der Bauplattform einschließlich mehrerer Modelle und Materialien
    • VRML-Unterstützung für einfache Farbzuweisung
    • Automatische Erstellung der Stützstruktur
    • Dynamische Schichtaufteilung, sodass der Druckvorgang direkt gestartet werden kann
    • Automatische Platzierung der Bauplattformen für eine präzise und gleichmäßige Positionierung
    • Netzwerkfähigkeit für mehrere Benutzer

    3D-Druck direkt aus Creo CAD-Software

    Nutzen Sie den Vorteil des durchgehenden Design-zu-3D-Druck-Prozesses mit der PTC Creo CAD-Software und dem Objet500 Connex3 3D-Drucker. Die neue Integration erlaubt den Druck, ohne die PTC Creo CAD-Software verlassen zu müssen.

    Im Offline-Modus können Sie direkt einen Connex3 3D-Drucker auswählen, auf die Bauplattform zugreifen und Ihr Modell für einen Testdruck ausrichten. Weiterhin ist es möglich, Materialien und Farben auszuwählen sowie die Geometrie des Modells zu optimieren. Dazu gehört auch das Überprüfen der Wandstärke sowie die Suche nach Löchern und nicht umrandeten Oberflächen – ganz und gar im nativen PTC Creo-Format.

    Der Online-Modus bietet zusätzlich zu den Offline-Funktionen die Abfrage des Druckerstatus. Sie können sehen, welche Materialien und Farben im Drucker installiert sind und ob der Drucker bereit ist, ohne Objet Studio starten zu müssen.

    Die direkte Verbindung macht PTC Creo CAD-Software zu einer zentralen Bearbeitungsstation für Ihre Designs.
    Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.ptc.com/cad/additive-manufacturing

    Stratasys Ltd. © 2015. All rights reserved. See stratasys.com/legal for trademark information.

    3D-Drucker mit einer Reihe verschiedener Teile

    Erforschen was möglich ist

    Laden Sie dieses Whitepaper herunter, um mehr über die umfassende Auswahl von PolyJet-Materialien und die damit verbundenen Möglichkeiten für Produktdesign und Entwicklung zu erfahren.

    Whitepaper herunterladen